Kinderturnen - das Bewegungs-ABC

Datum: 14.11.2017

Kerstin Holze, Dr. Alfons Hölzl, Peter Lang (BZgA) und Nia Künzer (v. l.). Foto: DTB/ picture alliance.

Am 11. November 2017 starteten der Deutsche Turner-Bund (DTB) und seine Landesturnverbände gemeinsam mit der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) die „Offensive Kinderturnen“. Kinder für Bewegungsangebote begeistern und damit sowohl ihre motorische Entwicklung als auch ihre sozialen Kompetenzen fördern sind die Hauptanliegen. Der DTB als größter Anbieter im Kinder- und Jugendsport will damit insbesondere Kindern mit erschwertem Zugang zu Sport und Bewegung eine Teilnahme ermöglichen. Gleichzeitig mit der zentralen Auftakt-Veranstaltung in Berlin boten mehr als 350 Vereine mit rund 10.000 Kindern in allen Landesturnverbänden Bewegungsaktionen für Kids im Alter von drei bis sieben Jahren an. Für den MTB fielen die Startschüsse in Falkensee und Strausberg. Darüber informieren wir im NL-12/17.                                                                                        
Fähigkeiten testen und Neues wagen
Die BZgA unterstützt deshalb die Offensive Kinderturnen im Rahmen ihrer Mitmach-Initiative „Kinder stark machen“, die einen gesunden und bewegungsorientierten Lebensstil zur frühzeitigen Suchtprävention fördert. Hierzu bietet die BZgA Schulungen für Übungsleiter an, stellt Informationsmaterial zur Verfügung, berät die Vereine und wird bei Landeskinderturnfesten vor Ort sein.

Wie keine andere Sportart fördert das Kinderturnen des DTB vielseitig und umfassend alle wichtigen motorischen Grundfertigkeiten wie Hüpfen, Laufen, Springen, Balancieren, Klettern und Schwingen. In den Vereinen lernen Kinder aber auch soziale Kompetenzen: Sie können ihre eigenen Fähigkeiten testen, dürfen Neues wagen, können einander helfen und erfahren Vertrauen und Anerkennung. Beides, motorische und körperliche Fitness und soziales Miteinander, macht Kinder stark.

Ziel: 100.000 beteiligte Kinder
Am zentralen Tag des Kinderturnens, der zukünftig jeweils am zweiten Novemberwochenende stattfinden wird, laden der Deutsche Turner-Bund und seine Landesturnverbände alle Kinder und ihre Eltern ein, sich in den Vereinen auszuprobieren, Spaß zu haben und selbst ihre Fitness zu testen. Dabei ist es den teilnehmenden Vereinen überlassen, auch das „Kinderturn-Abzeichen für Alle“ zu vergeben.

Mit dem ersten Tag des Kinderturnens 2017 werden bundesweite Aktivitäten umgesetzt, um Kinder gezielt zur Bewegung zu animieren und für das Turnen zu begeistern. Und für 2018 sind schon zahlreiche weitere Maßnahmen geplant. Ziel ist es, dass bis Ende kommenden Jahres 100.000 Kinder an der „Offensive Kinderturnen“ teilgenommen haben und sich 2.000 Vereine mit Kinderturnangeboten beteiligen werden. Zusätzlich strebt der Deutsche Turner-Bund an, bis Ende 2018 rund 1.000 Kooperationen mit externen Einrichtungen wie Kitas oder Grundschulen zu initiieren.
Weitere Informationen zur Offensive Kinderturnen unter www.kinderturnen.de.
(Besch)