Pokalwettkampf mit großem Zuspruch

Datum: 26.04.2017

Am 18. März fand in Brandenburg a. d. H. der seit einigen Jahren beliebte Wettkampf um den Havel-Pokal statt. Dank toller Organisation und vieler fleißiger Helfer sicherte der einheimische Gastgeber BSRK 1883 e. V. für 132 Starter/Innen aus sieben Vereinen optimale Wettkampfbedingungen. Die TurnerInnen dankten es mit guten Leistungen und am Ende des Tages waren die WettkämpferInnen sowie die Trainer und Eltern allesamt zufrieden.                                                                  

In der P3 - P5 siegte Leona Brandenburger (SV Motor Eberswalde) vor Wilma Gottschlich (TSV Rangsdorf 2004) und Luna Schwarz (SV Motor Eberswalde).
In der Mannschaftswertung belegte der SV Motor Eberswalde Platz 1 vor dem SV Woltersdorf und dem TSV Rangsdorf 2004.
In der LK 4 weiblich starteten 62 Turnerinnen. Die Goldmedaille ging an Hanna Schubert (TSV Falkensee). Zweite wurde Lea Runge (SV Stahl Hennigsdorf) vor Kami Kalesse (SV Motor Eberswalde). Der Mannschaftssieg ging an den SV Stahl Hennigsdorf vor dem SV Motor Eberswalde und dem TSV Falkensee.
Für die LK 3/2 starteten 15 Mädchen. Siegerin wurde Hanna Hoffmeister (TSV Falkensee) vor Anna Lakatos (TSV 1997 Oranienburg) und Emilia Serrin (TSV Falkensee).
Die Jungen der P3 - P5 starteten mit zwei Vereinen. Der erfolgreichste Turner kam mit Jonathan Durchstecher vom BSRK 1883. Ihm folgten die Eberswalder Felix Wöhe und Casimir Neupert.  In der Mannschaftswertung gewann der BSRK 1883 den Pokal.
In der LK 4 männlich gab es acht Teilnehmer. Hier siegten souverän für den TSV Falkensee Leonard Nitzsche, Lars Makowski und Tobias Güldner.
Finn Heymann vom BSRK 1883 ging in der LK 3 konkurrenzlos an den Start und sicherte sich die Goldmedaille.
(Za)