Höchstleistungen abgerufen

Datum: 11.07.2017

Josefine Konrad und Tami Lina Adler (Babelsberg) freuen sich über ihren Landesmeistertitel in der Nachwuchsklasse 2. (Foto: K. Adler)

Brandenburg a. d. H. war am 26. Juni Austragungsort der diesjährigen brandenburgischen Landesmeisterschaft und Bestenermittlung der Sportakrobaten. Starter des ESV Kirchmöser, der SF Brandenburg 94, der SG Einheit Zepernick und des SV Motor Potsdam-Babelsberg gingen jeweils mit einer Mannschaft an den Start.
Insgesamt wurden 50 akrobatische Darbietungen in den verschiedenen Leistungsklassen und Disziplinen präsentiert.

In der Sportakrobatik werden anspruchsvolle Elemente geturnt, die balanciert oder abgeworfen werden, verbunden mit einem akrobatischen Sprungteil und individuellen Elementen am Boden. In der kombinierten Übung werden diese Elemente in einer ausdrucksvollen choreografischen Darbietung zur Musik präsentiert.
 
Die Brandenburger Akrobaten konnten erneut ihre persönlichen und akrobatischen Höchstleistungen im Wettstreit um die begehrten Medaillen und Platzierungen abrufen. Sie überzeugten sowohl das Kampfgericht als auch das Publikum. Die sportlichen Leistungen der Starterinnen und Starter sind das Spiegelbild für das harte Training in den zurückliegenden Wochen und Monaten.

In den Nachwuchsklassen 1 und 2 wurden insgesamt 6 Landesmeistertitel in den Disziplinen Podest, Paar und Gruppe vergeben. Die Kleinsten erturnten bei der Bestenermittlung in den WeNa-Klassen in den unterschiedlichen Disziplinen insgesamt 4x Gold. Das Damenpaar Josefine Konrad und Tami Lina Adler (Babelsberg) der Nachwuchsklasse 2 erreichte mit 22,640 Punkten den Tageshöchstwert des gesamten Wettkampftages und somit den begehrten Landesmeistertitel in ihrer Leistungsklasse.

Beste Starter des ESV Kirchmöser und Gewinner der Goldmedaille war die Damengruppe Carlotta Düring/Selina Görn/Lucia Alsdorf in der Klasse WENA/A1 mit 18,540 Punkten.
Für die Sportfreunde Brandenburg 94 erturnte Saskia Hänsch die höchste Punktzahl mit 22,100 und erkämpfte sich in der Nachwuchsklasse 2 in der Disziplin Podest den Landesmeistertitel.
Das Damenpaar Amelia Buller/Alexandra Christ (SG Einheit Zepernick) überzeugte in der WENA-Klasse mit 17,760 Punkten und gewann die Silbermedaille. Für die Sportakrobaten des SV Motor Babelsberg überzeugte zudem die Podestlerin Tiara Adler. Mit 22,020 Punkten erreichte sie in der Nachwuchsklasse 1 sicherte sie sich die Goldmedaille und damit den Landesmeistertitel.
 
Für die Siegerinnen und Sieger bleibt die Gewissheit, sich in einem anspruchsvollen Teilnehmerfeld durchgesetzt zu haben. Alle Vereine haben sich gründlich auf die Titelkämpfe vorbereitet und präsentierten trotz großer Aufregung sehr gute Leistungen, sodass jeder Verein am Ende des Wettkampftages mit Medaillen im Gepäck nach Hause fuhr.
Die Ergebnisgesamtübersicht ist unter www.maerkischer-turnerbund.de/Sportakrobaten abzurufen.

(K. Adler)