Wachsender Zuspruch

Datum: 26.04.2017

Die traditionellen GymCity OPEN in Cottbus wachsen weiter. 170 TrampolinturnerInnen aus 35 Vereinen in sechs Ländern Europas – darunter erstmals auch aus der Türkei -
gingen am 8. April zur sechsten Auflage an den Start.
Für den Gastgeber SC Cottbus e. V., der mit 17 jungen Athleten turnte, sicherte Felix Hartmann (AK 17/18) mit souveränen Übungen den einzigen Sieg. Er verwies Moritz Best (Bad Kreuznach) und Mert Gurer (Türkei) auf die Plätze.

In der jüngsten Altersklasse (AK 12) erturnte die Cottbuserin Viona Totzke einen sehr guten 6. Platz.
In der AK 13/14 konnten sich Lisa Seidel und Lilly Köhler keine Podiumsplätze erkämpfen, erreichten aber beide mit guten Leistungen die nötigen Qualifikationspunkte zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften 2017.
Einen hervorragenden Wettkampf zeigten Clemens Jurk und Lars Garmann und wurden Zweiter bzw. Dritter hinter dem Letten Ilja Fjodorovs. Für Clemens und Lars reichte das Punktergebnis für die  Qualifikation zur Jugendweltmeisterschaft 2017.
Bei den 15- und 16-Jährigen qualifizierten sich vier Cottbuser für das Finale der besten Acht. Der Österreicher  Benny Wizani gewann überlegen vor Manuel Rössler (Stuttgart) und Dominic Brandt (Cottbus). Fünfter wurde Jacob Bubner vor Luca Gasche (beide Cottbus). Der vierte Cottbuser, Max Budde, riskierte alles, konnte seine Übung leider nicht zu Ende turnen und musste sich mit dem 8. Platz zufrieden geben.

Der „Brandenburg-Pokal“ für die höchsten Punktnoten einer Übung erturnten sich bei den Frauen mit 52,615 Punkten Aileen Rössler (MTV Stuttgart) und bei den Herren Matthias Pfleiderer (TV Immenstadt) mit 57,6 Punkten.
Am Ende des Wettkampfes zeigten sich Trainer und Organisatoren den SC Cottbus e. V. sehr zufrieden. Das Team bedankt sich bei allen Unterstützern, Helfern, Eltern sowie Sportlern für ihren Einsatz.

(U. Marquardt)