Rhythmische Sportgymnastik

Emeli Erbes überragt Deutsche Meisterschaften

24.06.2019 14:03

Zum Abschluss der RSG-DM am Sonntag (23.06.19) in Nürnberg kam es zu einem Titelreigen für die Favoritin Emili Erbes.

Emeli Erbes | Foto: Achim Schäfer
Emeli Erbes | Foto: Achim Schäfer

Die Schmidenerin siegte mit drei der vier Handgeräte, lediglich mit den Keulen konnte die Konkurrentin aus Bremen, Julia Stavickja, den Sieg feiern. Die Titel mit Band, Reifen und Ball gingen allesamt an die 16-jährige Schwäbin, die damit insgesamt satte vier DM-Titel an diesem Wochenende für sich verbuchen konnte.

Mit einem Favoritensieg begann der zweite Tag der RSG-Titelkämpfe. Die Juniorengruppe des TSV Schmiden, die den Deutschen Turner-Bund international als Juniorennationalgruppe vertritt, gewann den Titel souverän. Nur 5 Wochen nach den Junioren-Europameisterschaften und vier Wochen vor den ersten Junioren-Weltmeisterschaften, setzte sich die Gruppe mit 5 Bändern und  28,050 Punkten deutlich vom Rest des Feldes ab. Silber ging an Bremen 1860 (15,950) und Bronze sicherte sich die Gruppe der SG Dahner Felsenland aus der Pfalz (13,600)

Gruppe Meisterklasse (MK)
7 Gruppen bestritten den Wettkampf der Meisterklasse. Hierbei wurde eine Übung mit drei Reifen und zwei Paar Keulen präsentiert. Strahlender Sieger wurde die Gruppe von Bremen 1860, die das Kampfgericht überzeugen konnte und für ihre zwei Übungen insgesamt 26,900 Punkte erhielt. Silber und Bronze gingen jeweils nach Dahn. Silber an die SG Dahner Felsenland (23,700) und Bronze an den TV Dahn (22,050)

JLK 15
Ihr Abonnement auf die Goldmedaille in ihrem Jahrgang hat Margarita Kolosov vom SC Potsdam eindrucksvoll verlängert. Mit mehr als 16 Punkten Vorsprung heimste sie auch den diesjährigen Mehrkampftitel des Jahrgangs 2004 ein. 65,350 Punkte standen am Ende zu Buche und bestätigten Margitas Ausnahmestellung. Platz 2 sicherte sich Sophia Geberovitch vom TSV Bayer 04 Leverkusen mit 49,100 Punkten. Bronze ging an Alissa Pjatich von Bremen 1860, die sich 47,700 Punkte erturnte.

Meisterklasse - Emelie Erbes glänzt
Der Wettkampf der Meisterklasse bildete am Samstagnachmittag den Abschluss der Mehrkämpfe. Hier kam es zum erwarteten Zweikampf zwischen Julia Stavickaja von Bremen 1860 und Emeli Erbes vom TSV Schmiden, die das erste Jahr im Seniorenbereich startete. Die Goldmedaille sicherte sich mit vier soliden Übungen Emeli Erbes mit 62,800 Punkten. Julia erturnte sich mit 60,550 Punkte Silber. Der dritte Platz ging an Kathrin Aravoj vom TV Wiblingen (51,750), die sich knapp gegen Marlene Kriebel (TV Dahn, 51,500) durchsetzte.

DM-Auftakt mit der JLK 13 am Freitag
Der Jahrgang 2006 hatte am Freitagmorgen mit einem großen Starterfeld die diesjährigen Deutschen Junioren-Meisterschaften in der Sporthalle BBZ in Nürnberg eröffnet. Die 36 Gymnastinnen, die dieses Jahr ihr Debut im Juniorenbereich gaben, zeigten einen Vierkampf mit den Handgeräten Seil, Ball, Keulen und Band.

Daria Varolomeev vom TSV Schmiden konnte sich mit 59,850 Punkten und deutlichem Vorsprung den Titel in dieser Altersklasse sichern. Die Silbermedaille gewann Anna Shenenko (TSV Bayer 04 Leverkusen) mit 54,850 Punkten. Bronze sicherte sich Helena Ripken vom VfL Zehlendorf (54,150)

JLK 14
23 Gymnastinnen kämpften am Freitagnachmittag um den Meistertitel in der JLK 14. Neue deutsche Meisterin ist Sandy Kruse von Bremen 1860, die in allen vier Handgeräten die Höchstnote erzielte und auf eine Gesamtpunktzahl von 53,000 Punkten kam. Die beiden übrigen Podestplätze gingen in die Hauptstadt. Zum einen Silber an Neele Arndt vom Berliner TSC (47,200) und Bronze an die Vorjahressiegerin Katharina Fedorov vom TSV Spandau (46,700).

Weiterführende Links