Gerätturnen

Das Gerätturnen ist die olympische Kernsportart im Deutschen Turner-Bund (DTB) und die Basis-Sportart vieler Vereine. Gerätturnen im Sinne des Wettkampfsports umfasst bei den Männern Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck, bei den Frauen Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Das Wettkampfprogramm im DTB reicht von den Pflichtübungen im Breitensport (P-Stufen) über das modifizierte Kürprogramm in den Leistungsklassen (LK) 1 bis 4 hin zum Kürprogramm nach den internationalen Bestimmungen des Code of Points (CoP).

TURN10®

Neue Wettkampfform Turn10 erstmals im Einsatz

13.02.2019 11:10

Im Rahmen des Landesfinals "Jugend trainiert für Olympia" testet Brandenburg das neue Turnprogramm aus Österreich

Turn10 in Brandenburg

Am 14.03.2019 richtet der MTB zusammen mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport erstmalig den Schulsportwettkampf Turn10 aus. 

Alle Informationen zur Ausschreibung des Schulsportwettkampfes rund um Turn10 und dem Landesfinale "Jugend trainiert für Olympia" sind in den Anhängen zu finden. 

Turn10 ist ein großartiges Programm aus Österreich, welches sehr erfolgreich unterwegs ist. Das Prinzip ist ganz einfach: man stellt je nach Können seine eigenen Übungen zusammen und turnt jene, die einem am besten gefallen.
Wenn Turn10 in der Schule betrieben wird, dann wird am Boden, Reck, Sprung und Schwebebalken (Mädchen) oder Barren (Jungen) geturnt.

Turn10 ist ein geniales Programm, welches durch seine Einfachheit überzeugt. Ich sehe Turn10 als große Chance für den Turnsport. Das Programm ist sehr gut für den Schulsport geeignet und ermöglicht Kindern den Einstieg zum Turnen, denn es gewährleistet den Erwerb motorischer Fertigkeiten auf handliche Art und Weise. Zusammen mit dem Ministerium für Bildung, Jugend und Sport bringen wir als MTB das zukunftsweisende Programm auf den Weg.

Birgit Faber , Präsidentin MTB

Und so funktioniert´s: Wähle an jedem Gerät bis zu zehn Elemente aus, die du gelernt hast. Kombiniere die Elemente so, wie du willst. Jedes Element ist einen Punkt wert, unabhängig von seiner Schwierigkeit. Turnst du gut, erhälst du Zusatzpunkte für deine Technik, Haltung und Dynamik. Am Sprung suchst du dir einen aus. Kannst du ihn über den langen Kasten, ist er zwei Punkte mehr wert. Die Endnote pro Gerät ergibt sich aus den Grundpunkten (maximal 10) und den Zusatzpunkten (maximal 10). Pro Übung beträgt die Höchstnote somit 20 Punkte. 

Es kommt bei dieser Wettkampfform auf die Ausführung an, denn wer schön und mit wenig Risiko turnt, hat einen Vorteil!

Der MTB wünscht alle Teilnehmern einen guten Einstieg in die neue Wettkampfform. 

Anhänge