Rüdiger Lehmann

Beauftragter Turnerischer Mehrkampf

Rückblick Landesmeisterschaften 2019

​​​​​​​XXX. Treuenbrietzener Turnfest 2019 – Mehrkampfmeisterschaften in Brandenburg

Am 31. August/1. September 2019 fand das XXX. Treuenbrietzener Turnfest statt. Aus Anlass des Jubiläums wurden die Wettkämpfe am Entstehungsort des Turnfestes auf dem alten Turnplatz an der Turnhalle ausgerichtet.

Im Rahmen des Treuenbrietzener Turnfestes wurden die Brandenburger Landesmeisterschaften im Mehrkampf ausgetragen. Dabei standen der Deutsche Mehrkampf (7-Kampf) und der Mannschaftsmehrkampf im Mittelpunkt. Als Rahmen- wettbewerb wurde der Treuenbrietzener Wahlwettkampf angeboten.

66 Turnerinnen und Turner nahmen an den Einzelwettbewerben und 42 Wettkämpfer an dem Mannschaftswettkampf teil.

Die Frauen turnten in diesem Jahr Balken, Boden und Sprung und absolvierten die Disziplinen 60-m-Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen. Die Männer turnten am Barren, Boden und Sprung und bestritten ebenfalls den 60-Meter-Lauf, Weitsprung und Kugelstoßen.

 

Das heiße Sommerwetter (Temperaturen bis 34 °C) forderte die Wettkämpfer, Kampfrichter und Zuschauer heraus. Kühles Trinkwasser und gekühlte Getränke, ein schattiges Plätzchen sowie die Erfrischungsdusche auf dem Platz waren an diesem heißen Tag sehr gefragt.

Wegen den hohen Temperaturen und der Verzögerung im Zeitplan musste der 400-m-Lauf entfallen, so dass der Deutsche Mehrkampf als 6-Kampf ausgetragen wurde.

 

Bei den Frauen erreichte Nadja Tschoppe vom SC Berlin als leistungsstärkste und vielseitigste Turnerin mit 47,20 Punkten den Sieg und die höchste Punktzahl. Hervorzuheben sind die sehr gute Bodenübung (9,65 Punkte) und eine Weite von 4,38 m im Weitsprung. Es folgte Laura Bchir (RSV Eintracht Teltow) mit 44,03 Punkten als die zweitstärkste Mehrkämpferin des Wettkampfes und vielseitigste Mehrkämpferin des Landes.

 

Bei den Männern war Tom Lehmann (TuS Klingetal Frankfurt (Oder)) mit 50,04 Punkten der vielseitigste Mehrkämpfer in diesem Jahr. Dominik Günther vom TGV Lauchhammer 92 wurde mit 47,66 Punkten Zweiter in der Gesamtwertung des Deutschen Mehrkampfes.

 

Es folgen die Brandenburger Landesmeisterinnen und Landesmeister im Deutschen Mehrkampf 2019:

 

Frauen und weibliche Jugend

Zoe Hoffmann (TGV Lauchhammer 92)      1. Platz in der weibl. Jugend 12-13 Jahre (LK 3)

Ditte Heuer (ASV Michendorf)                      1. Platz in der weibl. Jugend 12-13 Jahre (LK 4)

Laura Bchir (RSV Eintracht Teltow)             1. Platz in der weibl. Jugend 14-15 Jahre (LK 4)

Sophie Zacharias (BSRK 1883)                    1. Platz in der weibl. Jugend 16-17 Jahre (LK 3)

Chiara Mahlow (ASV Michendorf)                1. Platz in der weibl. Jugend 16-17 Jahre (LK 4)

Jana Pählich (RSV Eintracht Teltow)           1. Platz Frauen (LK 4)

 

 

Männer und männliche Jugend

Linus Leopold Lehmann (BSRK 1883)         1. Platz in der männl. Jugend 12-13 Jahre (LK 4)

Tom Lehmann (TuS Klingetal Frankfurt O.) 1. Platz in der männl. Jugend 16-17 Jahre (LK 3)

Günther Dominik (TGV Lauchhammer 92)  1. Platz in der männl. Jugend 16-17 Jahre (LK 4)

Anton Weichelt (TGV Lauchhammer 92)     1. Platz Männer (LK 3)

Ulf Reimann (SV Motor Eberswalde)           1. Platz Männer 50+ (LK 4).

 

 

Den Treuenbrietzener Wahlwettkampf bei den Frauen gewann Josefine Kotulla vom SC Berlin vor Annekatrin Petzold vom SV Motor Eberswalde. Bei den Männern turnte sich Justin Sägling vom TGV Lauchhammer 92 auf Platz 1.

Im Mannschaftsmehrkampf holte sich der MTV 1861 Treuenbrietzen den Titel in der Kategorie der gemischten Mannschaften vor den Mannschaften von der TGV Lauchhammer und SV Motor Eberswalde.

Bei den Frauenmannschaften setzte sich die Mannschaft vom RSV Eintracht Teltow/NO Berlin vor der Berliner Mannschaft durch.

Dieses Jahr mussten die Mannschaften einen Staffelwettbewerb bestehend aus Kanu fahren und einem Parcours auf dem Stadtwall absolvieren und im Volleyballturnier um Aufschläge und Punkte kämpfen.

 

Eine zünftige Turnfestfeier, zu der alle Teilnehmer und Gäste eingeladen waren, rundete am Abend das Turnfest bzw. die Mehrkampf-Landesmeisterschaft ab.

 

Ein großer Dank geht an die Kampfrichter und Schiedsrichter, die vielen Helfer und

Unterstützer bei den Mehrkämpfen.

 

Rüdiger Lehmann

Im Namen des Festausschusses und

Mehrkampfbeauftragter